Bergvriend Hannes
"Dit product is niet meer leverbaar."

Ofwel gaat het hierbij om een ouder model, ofwel zullen we het product niet meer bij de fabrikant nabestellen.

Osprey - Variant 37 - Tourrugzak

Niet meer leverbaar
aanmelden

Ben je reeds klant bij de bergvrienden, meld je dan hier aan.

  • Gratis verzending vanaf € 50
  • Snelle verzending
  • 30 dagen retourrecht
  • > 250.000 tevreden klanten
  • Alle artikelen in voorraad
Attributen & Features
Constructie:
Touring backpack
Ventilatie:
Via the padding structure
Drinksysteem:
compatible
Regenbescherming:
water-repellent material
Art.nr.:
503-0184
Beoordelingsoverzicht
Onze beoordelingen zijn 100% echt. meer informatie
Lof vs. kritiek

Sebastian | Tübingen

16.07.2012

Vollkommener Rucksack für die Tagestour an Fels...

Vollkommener Rucksack für die Tagestour an Fels oder auch mal mit Übernachtung. Past genug rein ung ist vielseitig von den Befestigungsmöglichkeiten. Bin sehr zufrieden bisher. Material und Verarbeitung ist auch top!

VS

David | Erlangen

07.06.2014

Brennnessel im Lendenbereich!

Ich habe mir den Rucksack für Kletter- und Hochtouren gekauft. Die vielen geheimtippartigen Lobeshymnen haben mich zum Kauf bewogen.

Positiv:
- Die Zipper sind innovativ und sinnvoll
- Gute Schnürung
- Kleine Seitentaschen für Kamera etc.
- Innovative Pickelverstauung
- Kompakt
- Schnürriemen für Kletterseil
- praktische Außentasche für schnellen Zugriff
- Materialschlaufen

Negativ:
- Zwickt am Rücken (s.u.)
- Außengewebe empfindlich; einige Litzen sind schon durch, wo der Pickelkopf ist.
- Verschmutzt schnell
- Fehlende Stoffmembran über Rückenauflage; der Schaumstoff guckt direkt raus und ist dadurch sehr empfindlich. Ich kann nur sagen, lasst da nicht eure Katzen ran! Mein Variant sieht am Rücken aus, wie ein gerupftes Huhn.
- Das Tragesystem verformt sich bei der ersten richtigen Tour plastisch; es rundet sich unter dem Lendenbereich ab. Meine Vermutung ist, das dies zum "Brennnesseleffekt" beiträgt.

Zum Punkt "Zwickt am Rücken":
Schnürt man den Rucksack am Körper nicht bombenfest, schert der Schaumstoff im Lendenbereich die Haut. Das fühlt sich ungefähr abgeschwächt so an, als würde man sich an der Stelle gerade verbrennen. Das ist wirklich eine nervige Tortur. Ich kann nicht einmal für ein paar Minuten Brust- und Hüftriemen lösen, um die Schultern auszuschütteln. Sofort schlüpft die Brennnessel zwischen Rucksack und Lende.
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Durch die genannten Nachteile wird der sauteuere Variant leider zur Notlösung, was so sicherlich nicht gedacht war.

Zum Positiven:
Der Rucksack ist kompakt und simpel. Da man nur ein Fach hat, kommt einem die Außentasche sehr entgegen, in der man zum schnellen Zugriff beispielsweise seine Steigeisen verstauen kann.
In den Seitentaschen kann man Taschentücher, Brille, Kamera etc. verstauen und schnell drauf zugreifen.
Die Materialschlaufen sind bei Gletschertouren sehr praktisch, da hier sehr gut Schlingen, Karabiner und Eisschrauben befestigt werden können, deren Entnahme von den Gurtschlaufen oftmals wegen der dicken Kleidung und daraus resultierenden Unbeweglichkeit schwierig ist.

Vergleich mit 15-Jahre altem Deuter Aircontact 45:
Der Deuter ist in jeder Hinsicht einfach bequemer, jedoch nicht so kompakt, weniger steif und mit weniger praktischen Details in Bezug auf Hochtouren + Klettern ausgestattet.
Dennoch werde ich ihn in der Regel vorziehen.

Voordelen
Goed op te bergen
Simpel te bepakken
Handige details
Gemakkelijk
Nadelen
Niet comfortabel te dragen
Empfindlich
teuer
Gebruik
Klimmen
Hoogtetours
Wat vind je daarvan ?

Het maximale aantal tekens is bereikt.

Oeps, je bent vergeten je vraag te stellen.

Beoordeel het product nog door op de sterren te klikken

Beoordeel het product nog door op de sterren te klikken

Hoe beoordeel je het product?

Met de upload bevestig je onze Gebruiksvoorwaarden

Wat vinden bergvrienden wereldwijd daarvan:
| Erlangen

81% vinden de beoordelingen
van David nuttig

De bijdrage werd op 07.06.14 bewerkt

Brennnessel im Lendenbereich!

Ich habe mir den Rucksack für Kletter- und Hochtouren gekauft. Die vielen geheimtippartigen Lobeshymnen haben mich zum Kauf bewogen.

Positiv:
- Die Zipper sind innovativ und sinnvoll
- Gute Schnürung
- Kleine Seitentaschen für Kamera etc.
- Innovative Pickelverstauung
- Kompakt
- Schnürriemen für Kletterseil
- praktische Außentasche für schnellen Zugriff
- Materialschlaufen

Negativ:
- Zwickt am Rücken (s.u.)
- Außengewebe empfindlich; einige Litzen sind schon durch, wo der Pickelkopf ist.
- Verschmutzt schnell
- Fehlende Stoffmembran über Rückenauflage; der Schaumstoff guckt direkt raus und ist dadurch sehr empfindlich. Ich kann nur sagen, lasst da nicht eure Katzen ran! Mein Variant sieht am Rücken aus, wie ein gerupftes Huhn.
- Das Tragesystem verformt sich bei der ersten richtigen Tour plastisch; es rundet sich unter dem Lendenbereich ab. Meine Vermutung ist, das dies zum "Brennnesseleffekt" beiträgt.

Zum Punkt "Zwickt am Rücken":
Schnürt man den Rucksack am Körper nicht bombenfest, schert der Schaumstoff im Lendenbereich die Haut. Das fühlt sich ungefähr abgeschwächt so an, als würde man sich an der Stelle gerade verbrennen. Das ist wirklich eine nervige Tortur. Ich kann nicht einmal für ein paar Minuten Brust- und Hüftriemen lösen, um die Schultern auszuschütteln. Sofort schlüpft die Brennnessel zwischen Rucksack und Lende.
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Durch die genannten Nachteile wird der sauteuere Variant leider zur Notlösung, was so sicherlich nicht gedacht war.

Zum Positiven:
Der Rucksack ist kompakt und simpel. Da man nur ein Fach hat, kommt einem die Außentasche sehr entgegen, in der man zum schnellen Zugriff beispielsweise seine Steigeisen verstauen kann.
In den Seitentaschen kann man Taschentücher, Brille, Kamera etc. verstauen und schnell drauf zugreifen.
Die Materialschlaufen sind bei Gletschertouren sehr praktisch, da hier sehr gut Schlingen, Karabiner und Eisschrauben befestigt werden können, deren Entnahme von den Gurtschlaufen oftmals wegen der dicken Kleidung und daraus resultierenden Unbeweglichkeit schwierig ist.

Vergleich mit 15-Jahre altem Deuter Aircontact 45:
Der Deuter ist in jeder Hinsicht einfach bequemer, jedoch nicht so kompakt, weniger steif und mit weniger praktischen Details in Bezug auf Hochtouren + Klettern ausgestattet.
Dennoch werde ich ihn in der Regel vorziehen.

  • Voordelen
    Goed op te bergen
    Simpel te bepakken
    Handige details
    Gemakkelijk
  • Nadelen
    Niet comfortabel te dragen
    Empfindlich
    teuer
  • Gebruik
    Klimmen
    Hoogtetours

Oeps, je bent vergeten je commentaar

Ronald | Konstanz
18.06.2014 19:28

hüftriemen lockern, um die schultern auszuschütteln??? vielleicht sollte man dir mal zeigen, wie man einen rucksack richtig einstellt und anpasst.... und wenn er nicht passt, kann der rucksack nix dafür!

Ronald | Konstanz
18.06.2014 19:31

hüftriemen lockern zum schultern ausschütteln...??? vielleicht sollte man dir erstmal zeigen, wie man einen rucksack richtig einstellt und anpasst..... und wenn er nicht passt, kann der rucksack nix dafür!

David | Erlangen
21.06.2014 22:34

Es war lediglich meine subjektive Empfindung.

David | Erlangen
30.08.2014 22:25

Ich habe nun verschiedene Einstellungen versucht; im Aufstieg gibt es keine Probleme. Das Zwicken im Lendenwirbelbereich tritt erst bei Abstiegen auf. Da lässt sich lediglich durch volles Zuziehen der Schultergurte und eine absolut aufrechte Körperhaltung entgegenwirken. Dann ist es OK.

Ronald: Ich habe die Größe des Rucksackes nach meiner Körpergröße entsprechend der Empfehlungen des Herstellers gewählt. Darüber hinaus habe ich keinen unnormal langen oder kurzen Rücken.
Ich stelle meine Rucksäcke immer folgendermaßen ein:
1. Schultergurte weit.
2. Rucksack mit Hüftgurt auf obere Beckenknochen heben, Hüftgurt zuziehen.
3. Schultergurte nachziehen (nicht zu fest).
Damit bin ich bei meinem bisherigen Rucksack (Deuter AC) immer gut gefahren.
Ich nehme auch gerne Tipps zur Einstellung entgegen.

Ronald | Konstanz
05.09.2014 16:06

bei einem rucksack ist es wie bei einem schuh: er muss dem träger passen! passt er nicht nicht, ist es kein schlechtes produkt! und so, wie du beschrieben hast, stelle ich meinen rucksack auch immer ein, und mir passt er halt.... habe schon knapp 16kg (nachgewogen!!!) damit durch den alpstein getragen und keine rückenprobleme bekommen, eher müde beine... :-)

Oeps, je bent vergeten je commentaar

Oeps, je bent vergeten je commentaar

| Regensburg

Super Rucksack!

Sehr viele gute Verstaumöglichkeiten, für 37 l riesig, wie alle Orsprey Rucksäcke sehr gutes Tragessystem, das auch bei schlanken Hüften gut einstellbar ist und das Gewicht gut auf dem Becken verteilt!

  • Voordelen
    Prijs/kwaliteit
    Goed draagsysteem
    Comfortabel te dragen
    Handige details
    Goed op te bergen
  • Gebruik
    Klimmen
    Allround
    Trekking

Oeps, je bent vergeten je commentaar

| Konstanz

77% vinden de beoordelingen
van Ronald nuttig

geiler sack!!!

perfekter rucksack beim zustieg, auf dem klettersteig, auf hochtour..... das tragesystem ist für einen rucksack dieser grösse einmalig! wenn man sich etwas zeit nimmt, um die rückenplatte an die wirelsäule anzupassen, lassen sich locker 20 kg durch die gegend tragen.... osprey forever!!!

  • Voordelen
    Handige details
    Prijs/kwaliteit
    Goed draagsysteem
    Gemakkelijk
  • Gebruik
    Wandelen
    Trekking
    Klimmen
    Hoogtetours

Oeps, je bent vergeten je commentaar

Er zijn nog 3 andere bijdragen!

Talen filteren

Sorteren op